Slideshow shadow

NEU – Ab November 2014 im Sortiment: Polyrattan Pflanzkübel in ansprechendem Design

Erst vergangene Woche haben wir in unserem Artikel „Wetterfest in den Herbst – Blumen- und Pflanzkübel aus Polyrattan“ auf die positiven Vorzüge von Blumenkübeln aus Polyrattan hingewiesen. Gerade jetzt im Herbst, wo es vermehrt regnet und immer kühler wird, sollte dies nicht verachtet werden. Schließlich möchte man möglichst lange etwas von seinen Pflanzen haben, aber auch von den Pflanzkübeln. Deshalb sind Pflanzkübel aus Polyrattan genau die richtige Alternative zum Blumenkübel aus Massivholz, da Polyrattan diesem gegenüber deutlich bessere Materialeigenschaften bietet, um dem Herbstwetter standhalten zu können. Gerade Holzkübel laufen schnell Gefahr, dass sie bei hoher Feuchtigkeit aufquellen und schließlich irgendwann entsorgt werden müssen. Genau aus diesem Grund haben wir in unserem Onlineshop eine große Zahl Polyrattan Pflanzgefäße im Angebot.

Wetterfest in den Herbst – Blumen- und Pflanzkübel aus Polyrattan

Hätten Sie daran gedacht? Am heutigen Dienstag, den 23.09.2014, ist der kalendarische Herbstanfang. Damit wird nun auch offiziell der Herbst und damit die kühle und verregnete Jahreszeit eingeläutet. Dies bedeutet vor allem für Gartenbesitzer, dass sie ihre Gartenmöbel nun langsam aber sicher ins Haus holen sollten. Denn Kälte und Feuchtigkeit können vor allem Gartenstühlen und Gartentischen aus Holz oder Rattan enorm zusetzen. Doch nicht nur die Gartenmöbel, auch Blumen- und Pflanzkübel sollten entsprechend vor der Witterung geschützt werden. Deshalb sollten auch Blumenkübel oder Pflanzkübel aus Holz langsam aber sicher ins Haus geholt werden. Alternativ dazu kann man aber auch auf Blumenkübel aus Polyrattan zurückgreifen. Rest des Eintrags ansehen →

Herbstanemone: ein echter Hingucker für den Spätsommer

Foto: flickr, H.P. Brinkmann

Foto: flickr, H.P. Brinkmann

Langsam aber sicher neigt sich der Sommer dem Ende und die Blumen verlieren nach und nach ihre Blüten. Doch genau zu diesem Zeitpunkt ist es die Anemone japonica, die sich von ihrer schönsten Seite zeigt. Die Herbstanemone besitzt zarte Blüten, die im Blumenbeet wie auch im Pflanzkübel ein echter Blickfang sind. Bei dieser Blume handelt es sich um ein eigentlich sehr pflegeleichtes Exemplar, doch Trockenheit mag sie gar nicht. Aber was gibt es bei der Pflege der Herbstanemone eigentlich zu beachten?

Mit diesen Pflanzen können Sie ein Stück Sommer pflanzen

Foto: flickr, Stephanie Kroos

Gerade im Sommer hat man immer wieder die Qual der Wahl, mit welchen Pflanzen man wohl seine Blumenkästen, Blumenkübel und Ampeln diesmal bepflanzen soll. Schließlich ist die Auswahl an zur Verfügung stehenden Pflanzen enorm groß. Wer seinen Balkon oder die Terrasse mit Blumen verschönern möchte, der kann dies etwa Ton in Ton machen, aber auch auf eine kunterbunte Bepflanzung zurückgreifen.

Wer auf eine besonders interessante Bepflanzung wert legt, der muss wissen: die Mischung macht´s. Denn ein Mix aus Pflanzen mit außergewöhnlichen Blüten und angenehmen Aromen sind in diesem Jahr der Hit. Mit traumhaften Kombinationen aus aromatischen Blütenklassikern  kombiniert mit würzigen Kräutern und knackigem Gemüse holt man sich ganz leicht ein Stück Sommer nach Hause. Rest des Eintrags ansehen →

Geranien – der Klassiker unter den Frühlingspflanzen

Foto: flickr, dé.wé.

Foto: flickr, dé.wé.

Mit dem Frühling beginnen viele Blumenfreunde, ihre Terrasse oder den Balkon mit blühenden Pflanzen zu verschönern. Besonders gerne genommen werden für die Bepflanzung von Blumenkübeln und Balkonkästen die dauerblühenden Geranien. Die Pelargonie – wie die Geranie eigentlich heißt – blüht den gesamten Sommer und kann auch Trockenheit gut verkraften. Damit eignet sie sich für jeden Hobby-Gärtner, der nicht unbedingt den grünen Daumen hat. Mit den folgenden Pflegetipps können Sie sich im Sommer an einer bunten Blütenpracht erfreuen, die auch im darauffolgenden Jahr noch ihre ganze Schönheit entfaltet.

Gartentrends 2014 – das ist in diesem Sommer angesagt

2014-03-10-ps-50005-s-120-1Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, dann lässt der Frühling nicht mehr lange auf sich warten. Jetzt sollte nicht nur der Garten auf Vordermann gebracht werden, sondern auch die Gartengestaltung für die kommende Saison geplant werden. Wenn Sie Lust auf eine Veränderung haben, dann halten die Gartentrends 2014 garantiert die passenden Ideen für Sie bereit. Eines sei vorab verraten: Natürlichkeit und Farbe dürfen in diesem Jahr nicht fehlen!

Zimmerpflanzen im Winter richtig pflegen

Nicht nur für die Pflanzen im Garten, auch für die Zimmerpflanzen auf der Fensterbank stellt die kalte Jahreszeit eine große Belastung dar. Denn durch das warme Klima im Innenbereich wird zwar der Stoffwechsel der Pflanzen angeregt, aber die Sonnenstrahlung reicht für das Wachstum nicht aus. Zudem begünstigt die trockene Heizungsluft den Befall von Schädlingen. Damit die Zimmerpflanzen den Winter unbeschadet überstehen, benötigen sie in dieser Zeit eine besondere Pflege.

Praktische Tipps für die Gartenpflege im Winter

Gartentipps für den Januar

Auch wenn der Frühling noch weit entfernt ist und der Garten Winterruhe hält, gibt es auch im Januar einige Aufgaben, die unbedingt erledigt werden müssen. Mit unseren Gartentipps für den Januar überstehen die Pflanzen den Winter unbeschadet und erblühen im Frühling in ihrer ganzen Pracht.

Praktische Tipps für die Gartenpflege im Winter

Salat, Gemüse und Co.: Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen

Foto © Stefan Körber | www.fotolia.com

Frisches Obst und Gemüse schmeckt nicht nur sehr gut, sondern es enthält auch wertvolle Vitamine und Ballaststoffe. Gerade in den Sommermonaten kann man sehr viele Salat-, Obst- und Gemüsesorten auch im Garten anbauen. Wer allerdings über keinen eigenen Garten verfügt, muss im Sommer nicht zwangsläufig auf selbst angebautes Obst und Gemüse verzichten. Denn auch auf dem Balkon können viele Sorten erfolgreich in einem Pflanzkübel angebaut werden. Mit ein wenig Geschick wachsen so Gurken, Tomaten und Paprika erfolgreich neben Erdbeeren und Pflücksalat.

Bunte Blumenpracht – Frühlingsblumen für den Balkon

Foto © Monia | www.fotolia.com

Wenn die Temperaturen steigen und die Tage länger werden, zieht es viele Menschen nach draußen. Doch nicht jeder Pflanzenfreund kann sich im Frühling über einen farbenfrohen und blühenden Garten freuen. Mit wenig Aufwand kann man allerdings auch auf dem Balkon eine bunte Blumenpracht schaffen und so den Frühling in die eigenen vier Wände holen.

Farbenfrohe Frühlingsblumen für den Pflanzkübel oder Balkonkasten