Gartentipps für den Mai – was jetzt erledigt werden sollte

Foto: flickr, Claus Günther

Foto: flickr, Claus Günther

Der Winter ist vorbei, die Sonne zeigt sich deutlich präsenter. Immer häufiger sieht man Menschen in ihren Gärten, wie sie sich eine neue grüne Oase zum Entspannen schaffen. Viele denken dabei aber nicht an die Eisheiligen. Denn Mitte Mai gibt es häufig noch einmal richtig kalte Tage, an denen empfindliche Pflanzen wie Geranien aber auch Gemüse wie Salat oder Zucchini unbedingt wieder nach drinnen gebracht werden sollten. Mit Eintritt der „kalten Sophie“ jedoch haben die nächtliche Frostgefahr ein Ende und die Pflanzen können wieder nach draußen. Da die Natur zurzeit jedoch ein wenig unplanmäßig arbeitet, sollte zwingend der Wetterbericht verfolgt werden. Denn aufgrund des milden Winters befinden wir uns schon jetzt beinahe im Sommer. Doch es gibt noch mehr, was man jetzt im Mai beachten sollte. Alternativ können nicht frostfeste Pflanzen aber auch mit Frostschutzmatten wie etwa Gärtnervlies oder Kokosfasermatten abgedeckt werden. Rest des Eintrags ansehen →