Fliegen im Blumentopf – wie man Trauermücken effektiv bekämpft

Vor allem in den kalten Wintermonaten stellen viele Pflanzenfreunde fest, dass sich kleine Fliegen im Blumenkübel innen an den Zimmerpflanzen tummeln und beim Gießen wegfliegen. Die schwarzen Fliegen, die nicht größer als sieben Millimeter werden, tragen den Namen Trauermücken und können den Pflanzen auf Dauer schaden. Denn die Larven der Trauermücke reifen in der Erde heran und ernähren sich mitunter auch von den Wurzeln der Zimmerpflanzen. Dadurch entstehen Beschädigungen an den Wurzeln, die eine ideale Eintrittsstelle für Bakterien und Pilze sind. Um eine Schädigung der Pflanze zu verhindern, sollten Sie daher schnellstmöglich handeln und gegen die kleinen Schädlinge vorgehen. Wir zeigen, wie Sie den Befall erfolgreich eindämmen und sich wieder an Ihren Zimmerpflanzen erfreuen können.